Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Vexcash B2B GmbH
Heinrich Heine Platz 10
D-10179 Berlin
Deutschland

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Cookies

Wie viele andere Webseiten verwenden wir auch so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Websiteserver auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, verwendeter Browser, Betriebssystem und Ihre Verbindung zum Internet.

Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir Ihnen die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseiten ermöglichen.

In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt.

Natürlich können Sie unsere Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internet-Browser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben.

Registrierung auf unserer Webseite

Bei der Registrierung für die Nutzung unserer personalisierten Leistungen werden einige personenbezogene Daten erhoben, wie Name, Anschrift, Kontakt- und Kommunikationsdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Sind Sie bei uns registriert, können Sie auf Inhalte und Leistungen zugreifen, die wir nur registrierten Nutzern anbieten. Angemeldete Nutzer haben zudem die Möglichkeit, bei Bedarf die bei Registrierung angegebenen Daten jederzeit zu ändern oder zu löschen. Selbstverständlich erteilen wir Ihnen darüber hinaus jederzeit Auskunft über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Gerne berichtigen bzw. löschen wir diese auch auf Ihren Wunsch, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Zur Kontaktaufnahme in diesem Zusammenhang nutzen Sie bitte die am Ende dieser Datenschutzerklärung angegebenen Kontaktdaten.

Erbringung kostenpflichtiger Leistungen

Zur Erbringung kostenpflichtiger Leistungen werden von uns zusätzliche Daten erfragt, wie z.B. Zahlungsangaben, um Ihre Bestellung ausführen zu können. Wir speichern diese Daten in unseren Systemen bis die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

Newsletter

Auf Grundlage Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligung, übersenden wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter bzw. vergleichbare Informationen per E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse.

Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse ausreichend. Bei der Anmeldung zum Bezug unseres Newsletters werden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (Beispielsweise Änderungen des Newsletterangebots oder technische Gegebenheiten).

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Newsletterversand können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie sich jederzeit auch direkt auf dieser Webseite abmelden oder uns Ihren entsprechenden Wunsch über die am Ende dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit mitteilen.

Kontaktformular

Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.

Verwendung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (folgend: Google). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf diesen Webseiten, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Zwecke der Datenverarbeitung liegen in der Auswertung der Nutzung der Website und in der Zusammenstellung von Reports über Aktivitäten auf der Website. Auf Grundlage der Nutzung der Website und des Internets sollen dann weitere verbundene Dienstleistungen erbracht werden. Die Verarbeitung beruht auf dem berechtigten Interesse des Webseitenbetreibers.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Browser Add On zur Deaktivierung von Google Analytics.

Zusätzlich oder als Alternative zum Browser-Add-On können Sie das Tracking durch Google Analytics auf unseren Seiten unterbinden, indem Sie diesen Link anklicken. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät installiert. Damit wird die Erfassung durch Google Analytics für diese Website und für diesen Browser zukünftig verhindert, so lange das Cookie in Ihrem Browser installiert bleibt.

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website Scriptbibliotheken und Schriftbibliotheken wie z. B. Google Webfonts (https://www.google.com/webfonts/). Google Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Google AdWords

Unsere Webseite nutzt das Google Conversion-Tracking. Sind Sie über eine von Google geschaltete Anzeige auf unsere Webseite gelangt, wird von Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt. Das Cookie für Conversion-Tracking wird gesetzt, wenn ein Nutzer auf eine von Google geschaltete Anzeige klickt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten unserer Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Möchten Sie nicht am Tracking teilnehmen, können Sie das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „googleleadservices.com“ blockiert werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Opt-out-Cookies nicht löschen dürfen, solange Sie keine Aufzeichnung von Messdaten wünschen. Haben Sie alle Ihre Cookies im Browser gelöscht, müssen Sie das jeweilige Opt-out Cookie erneut setzen.

Einsatz von Google Remarketing

Diese Webseite verwendet die Remarketing-Funktion der Google Inc. Die Funktion dient dazu, Webseitenbesuchern innerhalb des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren. Im Browser des Webseitenbesuchers wird ein sog. „Cookie“ gespeichert, der es ermöglicht, den Besucher wiederzuerkennen, wenn dieser Webseiten aufruft, die dem Werbenetzwerk von Google angehören. Auf diesen Seiten können dem Besucher Werbeanzeigen präsentiert werden, die sich auf Inhalte beziehen, die der Besucher zuvor auf Webseiten aufgerufen hat, die die Remarketing Funktion von Google verwenden.

Nach eigenen Angaben erhebt Google bei diesem Vorgang keine personenbezogenen Daten. Sollten Sie die Funktion Remarketing von Google dennoch nicht wünschen, können Sie diese grundsätzlich deaktivieren, indem Sie die entsprechenden Einstellungen unter http://www.google.com/settings/ads vornehmen. Alternativ können Sie den Einsatz von Cookies für interessenbezogene Werbung über die Werbenetzwerkinitiative deaktivieren, indem Sie den Anweisungen unter http://www.networkadvertising.org/managing/opt_out.asp folgen.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

Die Datenschutzerklärung wurde mit dem Datenschutzerklärungs-Generator der activeMind AG erstellt.



Komplett Online auch ohne PostIdent möglich


Auszahlung innerhalb von nur 60 Minuten möglich


Auszahlung auch bei mittlerer Bonität möglich


Vollautomatisierte Prozesse für Kleinkredite

Alles über VEXFLEX

Was ist VEXFLEX?

Wir von VEXFLEX vermitteln Kurzzeit- und Minikredite. Die Laufzeiten sowie die Höhe der Raten, Zinsen und das Kreditrisiko sind aufgrund niedriger Summen für unsere Kunden eine rentable Kreditoption. Das erleichtert auch Kunden mit eher mittelmäßiger Bonität den Zugang zu einem Minikredit, um kurzfristige Engpässe bei der Liquidität überbrücken zu können.

Ein Minikredit zeichnet sich durch die vergleichsweise kurze Bearbeitungszeit und schnelle Überweisung auf das eigene Girokonto aus. Der Unterschied zu konventionellen Krediten dieser Art liegt in den sehr kurzen Laufzeiten von 30 Tagen bis hin zu sechs Monaten. Gegenüber anderen kurzfristig verfügbaren Krediten wie beispielsweise dem Dispokredit kann der Ratenkredit zu günstigen Konditionen vergeben werden. Die Zinsen belaufen sind bei den meisten Kreditgeschäften auf wenige Euro.

Neukunden können Kurzzeitkredite von bis zu 500 Euro aufnehmen. Bei Bestandskunden entfällt diese Beschränkung und es stehen ihnen Beträge bis zu 1.000 Euro offen. Wichtig ist, dass sich der Wohnsitz in Deutschland befindet, ein deutsches Bankkonto zur Verfügung steht und das regelmäßige Einkommen mindestens 500 Euro beträgt. Übrigens: Auch Kunden mit mittlerer Bonität und einem entsprechenden Schufa-Score haben bei VEXFLEX eine realistische Chance, einen Minikredit zu erhalten!

Voraussetzungen für einen Kredit

Wer kann einen Kredit bei VEXFLEX aufnehmen?

Auch für einen Kurzzeitkredit müssen ein paar Voraussetzungen gegeben sein. Der Hauptwohnsitz des Antragstellers muss sich in Deutschland befinden und auch ein Konto bei einer deutschen Bank gehört dazu. Im Hinblick auf das Mindesteinkommen sind die Zugangsvoraussetzungen bei VEXFLEX deutlich offener, denn es genügt ein monatliches Einkommen von 500 Euro. Dieses Einkommen gilt für alle Berufsgruppen gleichermaßen. Auch Rentner und Studenten, die diese Voraussetzung erfüllen, erhalten einen Kurzzeitkredit, sofern von ihnen alle weiteren Voraussetzungen erfüllt werden können.

Antragstellern, die bereits anderweitig Kredite aufgenommen und Probleme mit deren Rückzahlung haben, wird von der erneuten Aufnahme eines Kredites abgeraten – auch wenn es sich dabei nur um einen Minikredit handelt. Bestehen Schufa-Einträge aus der Vergangenheit, muss dies einer Kreditaufnahme nicht entgegenstehen. Wichtig ist, dass das betreffende Kreditgeschäft abgeschlossen bzw. der Kredit vollständig zurückgezahlt wurde. So kommen auch Personen mit mittelmäßigem Schufa-Score noch zu einem Express-Kredit von VEXFLEX.

Die Voraussetzungen im Überblick:
  • Hauptwohnsitz in Deutschland
  • Deutsches Bankkonto
  • Mindesteinkommen von 500 Euro
  • Keine Überschuldung


Rahmenbedingungen des Kredits

Wie sind die Konditionen des Kredits?

Neukunden können maximal einen Betrag von 500 Euro beantragen. Diese Begrenzung wird aufgehoben, sobald das erste Kreditgeschäft erfolgreich abgewickelt und der Betrag fristgerecht zurückgezahlt wurde. Danach sind Kreditsummen von bis zu 1.000 Euro möglich. Die übliche maximale Laufzeit bei einem Express-Kredit beträgt 30 Tage. Unter Nutzung der Ratenoption sind jedoch auch bis zu 62 Tage für die Rückzahlung möglich. Welche Zinsen dabei auflaufen, lässt sich im einfach zu bedienenden Kreditrechner auf der Startseite ablesen. Dabei fällt auf, dass diese Beträge bei einem effektiven Zins von 13,9 Prozent sehr gering ausfallen.

Der effektive Jahreszins von 13,9 Prozent gilt sowohl für den Sollzins als auch den effektiven Jahreszins, da keinerlei Gebühren berechnet werden. Dass dennoch sehr geringe Zinsbeträge anfallen, liegt zum einen an den sehr kurzen Laufzeiten und der Tatsache, dass sich der Effektivzins auf das gesamte Jahr bezieht. Folglich wird auch der Zinssatz bei einem Kredit mit einer Laufzeit von einem Monat durch zwölf dividiert. So kommt es, dass beispielsweise ein Kredit über 500 Euro mit 30 Tagen Laufzeit gerade einmal 5,80 Euro kostet.

Die verschiedenen Zusatzoptionen

Die 2- Raten-Option

Wem die Laufzeit von 30 Tagen etwas zu kurz sein sollte, der kann die 2-Raten-Option in Anspruch nehmen. Diese kann im Zuge der Beantragung des VEXFLEX-Minikredites einfach per Mausklick hinzugefügt werden und schon verlängert sich die Laufzeit auf 62 Tage. Diese Option steht sowohl Neu- als auch Bestandskunden zur Verfügung und erhöht die Flexibilität des Sofortkredites. Die Inanspruchnahme dieser Option kostet einmalig 49 Euro.

Vexflex: Die 6-Raten-Option

Bestandskunden, die bereits erfolgreich ein Kreditgeschäft über VEXFLEX abgewickelt haben, steht die 6-Raten-Option zur Verfügung. Dabei können Kunden frei entscheiden, ob sie den Kredit in 4, 5 oder 6 Raten zurückzahlen möchten. Neukunden können zwischen ein und drei Monaten entscheiden, wenn sie diese Option wählen. Mit Vexflex eröffnen sich Kreditnehmern aber noch weitere Möglichkeiten.

Gegen eine einmalige Gebühr von 59 Euro können sie beispielsweise höhere Kreditsummen beantragen, deren Rückzahlung ihnen bei nur 30 Tagen Laufzeit nicht möglich wäre. Zudem wird ein individueller Kurzzeitkredit trotz der Schufa-Einstufungen D bis M ermöglicht. Die Laufzeit lässt sich so individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen und mit dem monatlichen Budget in Einklang bringen. Wird das Geld schnell benötigt, steht zusätzlich noch der Express-Überweisungsservice zur Verfügung, dank der Überweisung der Kreditsumme binnen weniger Stunden.

Kleinkredit trotz mittlerer Bonität dank Bonitätszertifikat

Üblicherweise werden in Deutschland nur Kredite an Personen vergeben, deren Schufa-Bewertung im Bereich a bis C liegt und die über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Die Bonität der Antragsteller wird anhand verschiedener Faktoren bewertet. Dazu gehören neben Statistiken und betriebsinternen Richtlinien auch Daten, mit denen sich die Ausfallwahrscheinlichkeit abschätzen lässt. Bei den erwähnten Richtlinien kommen eigene Erfahrungen zum Tragen, die bei Kreditgeschäften mit Laufzeiten von im Schnitt 12 bis 36 Monaten gemacht wurden.

Dies sind Bewertungsmaßstäbe, die bei VEXFLEX aufgrund des völlig neuen Geschäftsmodells nicht zur Anwendung kommen können, denn über das Rückzahlungsverhalten von Kunden, die Kurzzeitkredite in Anspruch genommen haben, geben all diese Daten nicht ausreichend Aufschluss. Deswegen hat VEXFLEX das Bonitätszertifikat eingeführt, mit dem auch Kleinkreditnehmer eine Chance bekommen, ihr positives Rückzahlungsverhalten geltend zu machen - sowohl bei VEXFLEX als auch anderen Banken. Dem liegt die simple Erkenntnis zugrunde, dass das Rückzahlungsverhalten bei Kurzzeitkrediten ganz anders bewertet werden muss als bei konventionellen Ratenkrediten. Damit ist es nun auch Verbrauchern mit mittelmäßiger Bonität möglich, ihre Kreditwürdigkeit nachhaltig zu verbessern.

Um dies zu ermöglichen, wertet VEXFLEX eine große Menge an Daten aus. Dazu gehören die Erfahrungen in der Abwicklung von Tausenden Kleinkrediten, Berechnungen der Schufa und Ergebnisse aus Betrugserkennungssystemen. Damit lässt sich ein eigenes Bewertungssystem für die Kreditausfallwahrscheinlichkeit von Kurzzeitkrediten einrichten. Doch bei diesem Zertifikat handelt es sich um weit mehr als nur eine interne Bonitätsermittlung. Es bietet Kunden, deren Bewertung außerhalb des Schufa-Scorebereichs von A bis C liegt die Chance, erfolgreich einen Kurzzeitkredit beantragen zu können.

Das Bonitätszertifikat von VEXFLEX bündelt aus allen zugänglichen Daten, Algorithmen und vom Kunden bereitgestellten Informationen ein Risikozertifikat, dass eine schnelle Einschätzung der Bonität gestattet. In diesem Zertifikat werden künftig auch alle positiven Erfahrungswerte mit aufgenommen, die über die Aufnahme von Kleinkrediten zustande kommen. Diese kommen jedoch nicht nur bei VEXFLEX zur Anwendung, sondern werden auch Bankpartnern zur Verfügung gestellt. Das hat zur Folge, dass sich auch bei anderen Kreditinstituten das Vertrauen der Banken in den Kreditnehmer bessert und damit auch die Bereitschaft, ihnen Geld zu leihen. Hinzu kommt, dass das VEXFLEX Bonitätszertifikat stets aktualisiert wird. Kunden von VEXFLEX haben es also in der Hand, ihren Status laufend zu verbessern.

Vorteile eines VEXFLEX-Kredits

Die Vorteile des VEXFLEX-Kredits

Zu den wichtigsten Vorteilen eines Kurzzeitkredites von VEXFLEX gehört zweifelsohne die kurze Bearbeitungs- bzw. Wartezeit bis zur Auszahlung des Kredites. Sofern alle Voraussetzungen dafür gegeben sind, kann der Kredit schon nach 60 Minuten auf dem Girokonto des Kunden gutgeschrieben werden. Die Abwicklung erfolgt komplett online und lässt sich durch die Verwendung des WebIDent-Verfahrens zusätzlich beschleunigen.

Ein weiterer Vorteil liegt in den niedrigeren Hürden, die es für einen Minikredit zu nehmen gilt. Das bedeutet, dass auch Personen mit einem eher mittelmäßigen Schufa-Score eine realistische Chance auf einen Kredit haben. Auch Kunden, die in der Vergangenheit einen Schufa-Eintrag hinnehmen mussten, können von VEXFLEX noch immer einen Kleinkredit bekommen, sofern der vorige Kredit vollständig getilgt wurde.

Die Beantragung eines Kredits

Wie wird der Kredit beantragt?

Einen Kredit bei VEXFLEX zu beantragen ist völlig unkompliziert und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Am Anfang steht ein Besuch auf der Webseite von VEXFLEX, wo sich Kreditsumme und gewünschte Laufzeit im Kreditrechner auf der Startseite einstellen lässt. Die Laufzeit kann zwischen 7 und 30 Tagen, die Kreditsumme für Erstkunden zwischen 100 und 1.000 Euro liegen. Danach erfolgt automatisch die Weiterleitung zu einem Formular, in dem die Kontaktdaten angegeben werden können.

Anschließend erfolgt ein weiteres Formular mit einer verbindlichen Auskunft, welches vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden muss. Der Name sollte dabei unbedingt so angegeben werden, wie er auch im Personalausweis steht. Im nächsten Schritt wird der Kreditrahmen ermittelt. An dieser Stelle besteht die Gelegenheit dazu, sich für die angebotenen Extras zu entscheiden, wozu beispielsweise die Expressoption gehört, die es ermöglicht, sich den Kredit innerhalb von 30 Minuten auf das eigene Girokonto auszahlen zu lassen. Im letzten Schritt muss noch die Identität des Nutzers bestätigt werden. Dafür stehen mit WebIDent und PostIdent zwei Verfahren zur Verfügung, die im Folgenden noch näher beschrieben werden sollen.

Kurzzeitkredit von VEXFLEX: Beantragung in sieben Schritten
  • 1. Webseite von VEXFLEX aufrufen
  • 2. Gewünschten Kreditbetrag und Laufzeit einstellen
  • 3. Auf "Jetzt beantragen" klicken
  • 4. Kontaktdaten eingeben
  • 5. Pflichtangaben machen
  • 6. Die erforderlichen Dokumente hochladen
  • 7. Verifizierung durchführen

WebIDent - die schnelle Verifizierung per Webcam

Das WebIDent-Verfahren ist ein neues und innovatives Verfahren zur Verifizierung des Nutzers. Dadurch lässt sich der gesamte Vorgang erheblich verkürzen und Kunden ersparen sich den Weg zur nächsten Postfiliale. Ein solches Verfahren ist nötig, um die Identität des Nutzers und sowohl diesen als auch das Unternehmen vor Datenmissbrauch zu schützen. Der Abgleich der Daten erfolgt auch bei WebIDent mithilfe des Personalausweises.

Voraussetzung für die Nutzung ist das Vorhandensein einer Webcam, da die Bestätigung per Videoübertragung durchgeführt wird. Dazu kann natürlich auch die integrierte Webcam im Smartphone oder Tablet verwendet werden. Zudem sollte eine sichere, stabile Internetverbindung gewährleistet sein, damit es während des Verfahrens zu keinen Störungen oder gar zum Abbruch kommt. Bevor es losgeht, muss nur noch die entsprechende WebIDent-App heruntergeladen werden. Vor dem WebIDent-Verfahren wird dem Kunden noch eine Vorgangsnummer übermittelt, die dem Mitarbeiter von VEXFLEX während der Übertragung als Bestätigung dient.

PostIdent - bewährte Identifikation per Post

Das PostIdent-Verfahren ist die eher klassische Methode zur Verifizierung einer Identität. Im Gegensatz zum oben geschilderten WebIDent-Verfahren lässt es sich jedoch nicht bequem vom heimischen PC oder Tablet aus bewerkstelligen, sondern macht einen Gang zur nächsten Postfiliale erforderlich. Dazu ist es erforderlich, sich zuerst den entsprechenden Postident-Coupon herunterzuladen. Zusammen mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass wird dieser dann bei der nächsten Postfiliale vorgelegt, wo der Mitarbeiter die Identität des Antragstellers bestätigen kann.

Dazu gibt er die Daten in den Computer ein und druckt dann ein Formblatt aus. Die Daten auf diesem Blatt müssen unbedingt auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden. Stimmen diese mit den Angaben überein, muss sowohl der Kunde als auch der Postmitarbeiter das Formblatt unterzeichnen. Anschließend wird die Bestätigung der Identität auf elektronischem Wege und binnen weniger Stunden an VEXFLEX übermittelt. Das ausgefüllte und unterschriebene Formblatt wird auf dem normalen Postweg an VEXFLEX hinterhergeschickt. Wurde im Zuge der Beantragung die Express-Option ausgewählt, kann der Kredit noch am selben Tag auf das Girokonto des Antragstellers überwiesen werden.